Sprachaufnahmen für den Klettverlag

Am 6. Mai durfte ich wieder für den Klettverlag hinters Mikrofon. Eineinhalb Stunden habe ich Texte und Übungen für ein neu konzipiertes „Deutsch-Lernen-Schülerbuch“ eingesprochen.
Es ist immer wieder witzig so peinlich genau auf die Aussprache zu achten, wo sich doch sonst im Alltag oft Fehler einschleichen, die einem gar nicht bewusst sind.

Danke auch an das Tonstudio Top 10 in Viernheim für die -wie immer- tolle Atmosphäre!

Klett Skript